Zurück zum Anfang | Cantus Theaterverlag

Neu im Theaterverlag – Zurück zum Anfang

Die Diagnose “Demenz” wird nicht nur für den Betroffenen selbst zu einer harten Bewährungsprobe, auch für die Angehörigen ist es eine große Belastung. Schleichend und unerwartet verändert Demenz das Leben einer Familie von Grund auf.

Zwei Hauptaspekte bestimmen die Einzigartigkeit des Stückes. Zum einen beobachten die Zuschauer einen Menschen, der sich selbst betrachtet und sein Leben in der Rückschau noch einmal erlebt. Es handelt sich um eine Lebensgeschichte, die scheinbar einmalig ist. Man kann verstehen, wodurch die Protagonistin trotz aller negativen Einflüsse eine starke Persönlichkeit geworden ist. Zum anderen werden dem Zuschauer die Entwicklung und die Auswirkungen einer Demenzerkrankung vor Augen geführt.

Parallel zum Krankheitsbild wird auch die Handlung beschleunigt, bis sich gegen Ende des Stücks das ganze Geschehen wie im Zeitraffer zusammendrängt.

Demenz ist mehr als Gedächtnisverlust oder eine Denkstörung. Demenz verändert das Gefühlsleben der Betroffenen tiefgreifend und nachhaltig. (Dr. Udo Baer)

Mehr zum Theaterstück unter Zurück zum Anfang.

zurück zur Übersicht