Dinge, die da kommen | © altanaka | Cantus Theaterverlag

Neu im Theaterverlag – Dinge, die da kommen

Das 1-Mann-Stück „Dinge, die da kommen“ wirft folgende Fragen auf:

  • Wie gehen wir mit der Realität um?
  • Wie gestaltet sich diese und welche Facetten davon nehmen wir bewusst wahr?
  • Verdrängen wir nur noch oder stellen wir uns?
  • Wir leben in einer Demokratie, haben große Freiheiten, aber wie verhält sich das Leben mit der Realität in einem totalitären Regime und wie wirkt sich das auf das Individuum aus?
  • Sind wir machtlos?
  • Schutzlos?
  • Ausgeliefert?

„Dinge, die da kommen“ macht die inneren Kämpfe, die ein Individuum, das in einem totalitären Staat lebt, mit sich führt, sichtbar, zeigt ihre Absurdität, ihre Unmenschlichkeit und die lähmende Hoffnungslosigkeit, nicht wirklich etwas verändern zu können, auf. Das ist erdrückend, wie Wände eines Raums, die auf einem zukommen, und doch müssen wir weitermachen!

„Dinge, die da kommen“ bietet die Möglichkeit, Theater an einem ungewöhnlichen Ort zu machen, z. B. Fitnessstudio.

Mehr von Dinge, die da kommen finden Sie in den Theatertexten des CANTUS Verlags.

zurück zur Übersicht