foerster-ellen

Ellen Förster

Ellen erblickte Anfang der Siebziger in Zentral Russland das Licht der Welt.
Im Alter von sieben Jahren zog ihre Familie in die kirgisische Hauptstadt Bishkek, wo Ellen erst mit elf Jahren zur Musik fand. Sie erhielt ausgiebigen Musikunterricht in Fächern Klavier, Theorie, Musikgeschichte.

1986 wurde sie in das Musikstudium des Instituts für Musik und Kunst in Bishkek aufgenommen. Das Studium konnte sie vier Jahre später erfolgreich beenden. Sie wurde in Fächern Musikwissenschaft, Theorie und Klavier ausgebildet.

Seit 1991 lebt Ellen in Deutschland, wo sie im Laufe der Jahre zahlreiche musikalische Erfahrungen gesammelt hat. Seit 2003 führt sie eine eigene Musikschule, wo sie Klavier, Keyboard, Gitarre, Blockflöte unterrichtet.

Ellen ist in vielen Projekten involviert: von Begleitung der Solo Sänger oder Chöre, über verschiedene Bands, bis Solo Auftritte (als gepflegte Klavierunterhaltung „von Klassik bis Jazz“).

Co-Autoren des Stücks Monstergeschichten sind Heike Lamprecht und Karin Jehle (Text)

Alle Stücke des Autors / Komponisten:


monstergeschichten

Monstergeschichten