johannes_eckmann_200prozent

Johannes Eckmann

Johannes Eckmann, geboren 1965 in Darmstadt, studierte Violine an der Musikhochschule Detmold bei Prof. Ludwig Müller-Gronau, (1992 Künstlerische Reifeprüfung).
Seit 1996 unterrichtet er Violine und Viola an der Musikschule Markdorf e.V. . Dort leitet er den Fachbereich Streicher und das Kammerorchester. Er ist als Geiger vielseitig aktiv, in der Kammermusik, als Orchestermusiker und Solist.
Er hat sich darüberhinaus als Dirigent profiliert, u.a. mit den „Jungen Bodensee Sinfonikern“ und als Gastdirigent an der Tonhalle Düsseldorf.

Seit seiner Kindheit – der Vater war Komponist – beschäftigt er sich intensiv mit der Komposition. Erste öffentliche Aufführungen gehen in das Jahr 1982 zurück.

Kompositionen (Auswahl):

  • 1999/2000 Schauspielmusik „Das war der Hirbel“ nach dem Buch von Peter Härtling für das Theater Kontrapunkt zur Aufführung im Rahmen der „6-Tage-Oper“ in Düsseldorf und Herford
  • Oktober 2002 Klavier-Trio „Die Sirenen“ sowie 2004 Uraufführung „Die 4 Temperamente im Menschen“ jeweils beim Festival „Musica rara“ in Erfurt.
  • 2007/2008 Komposition und Aufführungen der Oper „Zentaurus- Alles ist machbar“ UA im Rahmen der Gründung der Bürgerstiftung der Musikschule Markdorf e.V. am 13.10.2007
  • Der Liederzyklus „Annes Baum“, entstanden 2008/2009 auf Anregung von Helga Fassbinder, Gründerin der „Stiftung Support Anne Frank Tree“, verwendet Liedtexte des niederländischen Dichters Jos Versteegen. Das erste Lied – „Een Meisje“-wurde anlässlich der Benefizgala zur Rettung des Anne Frank- Baumes im Mai 2008 in Amsterdam uraufgeführt, der vollständige Zyklus im Oktober 2009 in Markdorf, im Rahmen einer Inszenierung des Eigenbrod-Stückes „Annes Baum“ durch die Berliner Theatergruppe „copy and waste“.
  • 2011 – nach dem Fall des Baumes – Ergänzung des Liederzyklus` durch beiden Lieder „De oomgewaaide boom“ und „Een kandelaar“ (ebenfalls Texte von Jos Versteegen).
  • 2010 Komposition der Sinfonietta „Das war der Hirbel“ unter Verwendung von Teilen der Schauspielmusik von 1999/2000. UA am 27.6.2010 in der Tonhalle in Düsseldorf.

Alle Stücke des Autors / Komponisten:


Alles ist machbar | Cantus Theaterverlag

Alles ist machbar