umbach-martin

Martin Umbach

Geboren 1956 in München als Sohn eines Psychologen und einer Lehrerin, aufgewachsen im Ruhrgebiet und in Nürtingen am Neckar

1975 – 1978
Schauspielausbildung an einer privaten Schule in Stuttgart weiteres Studium mit Susan Batson und Lenard Petit, New York

1978 – 1981
Engagement am Tübinger Zimmertheater, seither als freier Schauspieler in München

1987
Preisträger Bayerischer Förderpreis für junge Künstler

Kino (Auswahl)

Jahr / Titel / Regie

2010 – Beelzebub – Barbara Ott
2010 – Zimmer 205 – Rainer Matsutani
2008 – Tank you Mr President – Lenn Kudrjawitzki
2007 – Happy Hour the movie – Tobias Düsing
2004 – antibodies – Christian Alvart
1999 – Dolphins – Farhad Yawari
1998 – Fake – Die Fälschung – Jörg Schlasius
1995 – Roula – Martin Enlen
1993 – Das Geisterhaus – Bille August
1991 – Miraculi – Uli Weiß
1990 – Die unendliche Geschichte – George Miller
1989 – Das Spinnennetz – Bernhard Wicki
1987 – War Zone – Nathaniel Gutmann
1985 – Paradigma – Krzystof Zanussi

 

Fernsehen (Auswahl)

Jahr / Film / Regie

2010 – dasbloghaus.tv – Peter Weckwerth
2010 – Ganz der Papa – Matthias Steurer
2010 – Ein Fall für Zwei | Koala im Schnee – Tom Zenker
2009 – Keiner geht verloren – Dirk Kummer
2009 – dasbloghaus.tv – Peter Weckerth, Bettina Braun, Frank Gotthard
2008 – Hope – Martin Enlen
2008 – SOKO Kitzbühel – Florian Richter
2008 – SOKO Köln – Sascha Thiel
2007 – Echo der Schuld – Marcus O. Rosenmüller
2005 – Die Sitte – Traumfrau – Peter Strauch
2004 – Tatort – Der Tod im Weinberg – Jochen Nitsch
2004 – Tatort – Vorstadtballade – Martin Enlen
2003 – Ein Fall für zwei – Doppelmord – Michael Kreindl
2003 – Der letzte Zeue – Die Jungs aus Dahlem – Bernhard Stefan
2002 – Donna Leon – In Sachen Signora Brunetti – Sigi Rothemund
2002 – Inspektor Rolle – Stattgeheimnis – Jörg Grünler
2002 – Ein Starkes Team – Der Mann, den ich hasse – Peter F. Bringmann
2001 – Umwege des Herzens – Christine Wiegand
2001 – Tatort – Mördergrube – Martin Enlen
2000 – Die Katzenfrau – Martin Enlen
2000 – Meine Tochter darf es nie erfahren – Lutz Konerann
1999 – Tatort – Das Glockenbachgeheimnis – Martin Enlen
1999 – JETS – Leben am Limit – Klaus Witting
1998 – SOKO 5113 – Alle mochten Anja – Klaus Witting
1998 – Assignement Berlin – Tony Rendell
1997 – Tatort – Bienzle und der tiefe Sturz – Peter F. Bringmann
1997 – Joy Fieldings Mörderischer Somer – Sigi Rothemund
1996 – Vergewaltigt – Martin Enlen
1996 – Kreis der Angst – Thomas Jauch
1995 – Kinder der Nacht – Nina Grosse
1995 – Risiko Null – Roland Suso Richter
1994 – Der Letzte Kosmonaut – Nico Hofmann
1991 – Der Tod kam als Freund – Nico Hofmann
1991 – Tatort – Die chinesische Methode – Maria Knilli
1988 – Der Bierkönig – Tom Toelle
1988 – The Geat Escape II: The Untold Story – Judd Taylor
1984 – Verbotene Hilfe – Liliane Targownik
1983 – Zuckerhut – Vivian Naefe

 

Theater (Auswahl)

Titel / Rolle / Theater / Regie

Was du willst – Stafan und John (Buch, Produktion, Spieler) – Minni-Oehl-Company – Bodo Bühling
Das Fieber – Mann – Modernes Theater München – Bertram Dippel
Clavigo – Clavigo – Theater im Lenbachhaus, München – Marc Günther
Dreigroschenopter – Macheath – Tübinger Zimmertheater – Siegfried Bühr

Alle Stücke des Autors / Komponisten:


just_live

Just Live


Apfelblüten | Cantus Verlag

Apfelblüten


was_du_willst

Was Du Willst