vollath-rainer

Rainer Vollath

Rainer Vollath hat in München, Paris und Kiel Romanistik und Germanistik studiert und über den spanischen Schriftsteller Juan Goytisolo promoviert. 2010 erschien sein Debütroman Zwei Lieben, der sich mit der Homosexuellenverfolgung im Nationalsozialismus und in der frühen Bundesrepublik auseinandersetzt. Die Engel. Die Abtei. Die Erinnyen. ist nach dem Monodrama Mutti, Richie und der Moderator, das 2015 veröffentlicht wurde, sein zweites Theaterstück. Rainer Vollath hat zahlreiche Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht und 2012 den 1. Preis beim Kurzgeschichten-Wettbewerb des Literareon Verlags gewonnen.
Veröffentlichungen:

  • 2015 – Mutti, Richie und der Moderator, Theaterbörse Braunschweig (Monodrama)
  • 2013 – Der Tanz ihres Lebens, in: Verrückt nach Leben, Custos Verlag, Solingen (Kurzgeschichte)
  • 2012 – Eines Tages vielleicht, in: Dafür, Custos Verlag, Solingen (Kurzgeschichte), Freunde, in: Planet Kassel, Verlag Wortwechsel, Kaufungen (Kurzgeschichte)
  • 2011 – Die Last des Namens, in: Vorspiel, Literareon Verlag, München (Kurzgeschichte)
  • 2010 – Zwei Lieben, Querverlag, Berlin (Roman)
  • 2008 – Die Tränen der Bavaria, in: Der Steg, Zeitschrift anonymer Alkoholikerinnen und Alkoholiker in München (Kurzgeschichte)
  • 2006 – Schwere Stunde, in: Mein heimliches Auge, Konkursbuchverlag, Tübingen (Kurzgeschichte)
  • 2005 – Sauna ed Opera, in: Mein schwules Auge, Konkursbuchverlag, Tübingen (Kurzgeschichte)

Alle Stücke des Autors / Komponisten:


engle-abtei_erinnyen-80297455

Die Engel. Die Abtei. Die Erinnyen.