julia-kunze

Julia Kunze

M. A. staatl. geprüfte Übersetzerin für Russisch

Kreativität ist eine Lebenshaltung, die sich in allen Lebensbereichen zeigen kann, die Impulse gibt und aufnimmt. Für diesen Austausch von Impulsen ist eine Plattform hilfreich. Schön, dass es den Cantus-Verlag gibt!

Ein interdisziplinär ausgerichtetes geisteswissenschaftliches Studium an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken schloss sie im Hauptfach Philosophie als Magistra Artium ab. Beruflich war sie bisher hauptsächlich in verschiedenen pädagogischen Bereichen mit den unterschiedlichsten Zielgruppen im In- und Ausland tätig.

Einem inneren Impuls folgend, verbrachte sie etwa drei Jahre im russischsprachigen Ausland, hauptsächlich in Kaliningrad und Kasachstan. Begeistert von der dortigen Theaterkunst sah sie fast jedes Stück an, das in ihren Lieblingstheatern lief. Von „Wie ich berühmt werden wollte“ am Kaliningrader Musiktheater war sie dermaßen begeistert, dass sie spontan beschloss, es ins Deutsche zu übersetzen. Sie fragte sich zum Theaterdirektor durch, der ihr die Telefonnummer der Moskauer Autorin Jelena Issajewa gab, von der sie dann die Erlaubnis zur Übersetzung bekam.

Die Zusammenarbeit mit dem Cantus-Verlag hat sie nun inspiriert, die Suche nach Anregungen aus Russland durch und für Theater zu intensivieren und so einen Beitrag zur internationalen Kommunikation und Kooperation zu leisten.