Voll der Fontane | © Thomas Rau | Cantus Theaterverlag

News 11.12.2017

Neu im Theaterverlag - „Voll der Fontane“

„Voll der Fontane“ ist die erste Komödie mit und über Theodor Fontane. Bestens geeignet nicht nur, aber ganz besonders für das Fontane-Jahr 2019, wenn die Welt seinen 200. Geburtstag feiert. Die Komödie ist ein Schmankerl für einen Solisten, der in diesem Stück gleich in nicht weniger als einem Dutzend charmanter

Etwas, das Euch gehört

News 04.12.2017

„Was Euch gehört“ von Roald Hoffmann

Die Erinnerungen des Holocausts verblasst allmählich, da mit den Überlebenden die persönliche Erinnerung erlischt. Durch Emil und Frieda Pressner bekommen traumatische Erlebnisse aus dieser Zeit ein Gesicht. Die Geschichte von Emil und Frieda stehen stellvertretend für das Schicksal von vielen Menschen aus dieser Zeit, die Grauenvolles durchlebt haben und verzweifelt probiert

Beethoven bei Nacht| © Georgios Kollidas | Cantus Theaterverlag

News 27.11.2017

Neu im Theaterverlag - „Beethoven bei Nacht“

Beethoven mal von der komischen Seite. Dies ist die erste Komödie über den Superstar unter den Komponisten – ein Spaß gleichermaßen für Beethoven-Kenner wie für Beethoven-Muffel. Witzig, spritzig, heutig. Ideal für den Spielplan im Beethoven-Jahr 2020. Beethoven ist eine prachtvolle Rolle für einen Erzkomödianten. Die sechs Frauenrollen sollten idealerweise alle

Hände hoch – her mit der Kohle | Cantus Verlag

News 20.11.2017

Die Kriminalkomödie „Hände hoch – Her mit der Kohle“

Die traurige Realität der sozialen Armut von Rentner, Geldgier und Korruption wird von Günter Spörrle auf spritzige und humorvolle Weise darstellt. Rentner überfallen eine Bank um ihre Zahnarztrechnungen zu bezahlen, doch die wahren Täter sitzen in der Nachbarschaft, bei der Polizei und in der Bank. Hände hoch in den Theatertexten

Jack The Ripper | © davidscar | Cantus Theaterverlag

News 13.11.2017

Neu im Theaterverlag - „Jack the Ripper – Das Musical“

Jeder kennt Jack the Ripper, dessen Morde 1888 London erschütterten. Grund genug das Thema oftmals zu verfilmen, wobei im Film immer einer der damals Tatverdächtigen zum erwiesenen Täter gemacht wurde. Das Musical geht hier völlig neue Wege. Es hält sich ausschließlich an die kriminalistisch erwiesenen Fakten und so bleibt der Täter,

Young people are sitting in circle and holding hands while having a meeting in the modern library

News 06.11.2017

Neu im Theaterverlag - „Fresszellen“

Fünf Personen beiderlei Geschlechts treffen bei einem Workshop aufeinander, um einen offensiveren Umgang mit ihren Gefühlen zu erlernen. Doch wer eine Demonstration davon abgibt, ist der Workshopleiter selbst. Nöler beschimpft die Gruppe drastisch als eine Bande verwöhnter Kinder und trifft damit einen wahren Kern. Angereist, das Kind in sich zu

Meier, Mutter, Maskenball! oder Meier! Mutter! Maskenball! | ©Christian-Schwier | © Christian Schwier | Cantus Theaterverlag

News 30.10.2017

Neu im Theaterverlag - "Meier! Mutter! Maskenball!"

Die 80er waren eine herrliche Zeit! Brigitte und ihre Freundin „Schmidt“ waren  Hausbesetzer, Szenestars und bei jeder Demo dabei. Davon übrig ist nur noch eine Kneipe voller alter Politplakate. Heute aber wollen die beiden den jährlichen Maskenball feiern, samt eigener Showeinlage. Da steht  Meier in der Kneipe, der miese Spekulant,

Weihnachtszauber | © by-studio | Cantus Theaterverlag

News 23.10.2017

Neu im Theaterverlag - Weihnachtszauber

„Weihnachtszauber“ ermöglicht es, mit dem Publikum (das Stück ist für die ganze Familie geeignet) die schöne Advents- und Weihnachtslieder gemeinsam zu singen und so eine weihnachtliche Stimmung zu erzeugen. Eingebettet in eine wahrhaft zauberhafte Handlung können so die Lieder gesungen werden und das Gefühl der Gemeinsamkeit beim Singen lässt den

Der Wunschring | Cantus Verlag

News 16.10.2017

Das Musical „Der Wunschring“

Basierend auf dem Kinderbuchklassiker von Edith Nesbit aus dem Jahre 1907, bringt das Musical „Der Wunschring“ gleichzeitig zeitlosen Zauber und eine spannende Detektivgeschichte auf die Bühne. Enthalten ist alles, was Kinderherzen begehren: Ein prächtiges Schloss, geheimnisvolle, lebendige Statuen, unheimliche Vogelscheuchen, ein verzauberter Graf und ein Ring, der unsichtbar macht und

Heute, alles anders | © Photographee.eu | Cantus Theaterverlag

News 09.10.2017

Neu im Theaterverlag - HEUTE, alles anders

Das Stück wurde bei der Uraufführung von Krebsbetroffenen aufgeführt. Es wurde speziell für Menschen (Laien und Profischauspieler), die von der Krankheit betroffen sind konzipiert. Wichtig war und ist dem Autor Gerhard Weber, dass das Thema „Krebs“ in einem neuen, kulturellen Kontext in die Öffentlichkeit getragen wird. Missverständnisse wie auch Ängste