Die Lausigkeit der Liebe, des Lasters und der Lust | © Gina-Sanders | Cantus Theaterverlag

News 13.03.2017

Neu im Theaterverlag - Die Lausigkeit der Liebe, des Lasters und der Lust

Grillparzers Leben und der Niederschlag in seinem Werk fordern die Darstellung geradezu heraus. Seine Widersprüche betreffen sowohl den unmittelbaren Umgang mit dem einzelnen Mitmenschen als auch das allgemeine Denken über Gesellschaft, Politik und Kunst. Neben dem generellem Anliegen, auf bedeutende, aber derzeit vom Vergessen bedrohte Persönlichkeiten der Kulturgeschichte aufmerksam zu

Mitohneeinander | © Markus Bormann | Cantus Theaterverlag

News 06.03.2017

Neu im Theaterverlag – „Mitohneeinander“ von Margitta Lambert

Immer wieder beobachtet man, wie in Beziehungen Verharmlosungen, Ausweichen, Schweigen, Brüche und unverarbeitete Traumata sich mit der Zeit z. B. als Aggression und Lebenszorn niederschlagen, unter denen nicht nur die „Teilnehmenden“ bzw. „Mitverschulder“ leiden. Dieses Theaterstück bietet dem Zuschauer einen Spiegel an, seine eigenen Erfahrungen zu reflektieren.   Mehr zu

Zurück zum Anfang | Cantus Theaterverlag

News 27.02.2017

Neu im Theaterverlag - Zurück zum Anfang

Die Diagnose „Demenz“ wird nicht nur für den Betroffenen selbst zu einer harten Bewährungsprobe, auch für die Angehörigen ist es eine große Belastung. Schleichend und unerwartet verändert Demenz das Leben einer Familie von Grund auf. Zwei Hauptaspekte bestimmen die Einzigartigkeit des Stückes. Zum einen beobachten die Zuschauer einen Menschen, der

Die Irrenden | © 1abilder | Cantus Theaterverlag

News 20.02.2017

Neu im Theaterverlag - Die Irrenden

Hier endet der seltsame Weg eines fragwürdigen Charakters, dem vieles auf den Kopf gestellt, nur noch weniges freundlich, aber alles unsicher erscheint. Richard führt ein Leben auf dünnem Eis. Und zu seinem Nachteil mag er die Menschen nicht. Mit Ausnahme der ausgekochten Nixe Ursula. Das Eis bricht. Aus dem Grab

Palast der Winde ©ekostsov| Cantus Theaterverlag

News 13.02.2017

Neu im Theaterverlag- Der Palast der Winde - Eine unverschämte Posse

DER PALAST DER WINDE ist eine Persiflage auf die Zeit in der wir leben. So nimmt dieses Stück in heiterer Form aktuelle Themen, wie Kamera Überwachung, Gender Wahnsinn, Jobsuche und Casting Shows, aus der Sicht zweier Normalbürger auf die Schippe. Über viele dieser Themen gehen wir im Alltag gedankenlos hinweg, wenn wir

Die Verwandlung ©tomatito26 | Cantus Theaterverlag

News 06.02.2017

Neu im Theaterverlag – Die Verwandlung nach Franz Kafka

„Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt.“ Der Protagonisten Gregor Samsa, der eines Morgens erwacht und feststellt, dass er sich in ein Insekt verwandelt hat. Diese Veränderung hat große Auswirkungen auf sich und seine Familie: Er erlangt

Alice! alive © Ellerslie | Cantus Theaterverlag

News 30.01.2017

Neu im Theaterverlag – Das Musical „Alice! alive – Das Musical“

Eine moderne Adaption von „Alice im Wunderland“. Das Musical beschreibt in der Folge die Entwicklung von Alices Gedankenwelt, in der sich die Buchinhalte ebenso wie persönliche Erfahrungen widerspiegeln und wo sich ein Kampf darum entfaltet, ob es Olivia gelingt, durch die Verlockungen der Fantasie ins Bewusstsein ihrer Schwester vorzudringen und

Die Heimkehrer ©hugh | Cantus Theaterverlag

News 23.01.2017

Neu im Theaterverlag – "Die Heimkehrer"

Diese szenische Parabel berührt Grundfragen von Heimat, Entwurzelung, Aussteigertum und Reintegration. Auf einer Gratwanderung zwischen privatem Drama und allgemeinem Sinnbild führt sie zwei Deserteure des bürgerlichen Lebens an einen Scheidepunkt. Diese, angezogen und zugleich überfordert von der aufgesuchten ursprünglichen Natur, reagieren destruktiv. Das Leben wird ihnen zu einer nicht mehr

Tartüff für Anfänger | © samiramay | Cantus Theaterverlag

News 16.01.2017

Neu im Theaterverlag – Die Kriminalkomödie „Tartüff für Anfänger“

Ohne erhobenen Zeigefinger vermittelt die erfrischende Kriminalkomödie unserer Autorin Sigrid Ertl einen konkreten Weg zur Stärkung junger Menschen in ihrem Kampf um Gewissens- und Religionsfreiheit unabhängig von familiärer Herkunft. Felsenstein wird in versammelter Runde über das gesetzlich verbriefte Recht Minderjähriger auf freie Religionswahl belehrt und mit einem Vertrag gezwungen, dieses

Der Dezernent | © Аrtranq | Cantus Theaterverlag

News 08.01.2017

Neu im Theaterverlag – "Der Dezernent"

Die Faszination für Partner, die lebenspraktisch, sozial oder aus anderen Gründen außer Reichweite liegen, betrifft viele Menschen und bildet den Ausgangspunkt mehrerer Texte des Autors. Er entwickelt hier eine positive, geradezu Mut machende Lösung und legt eines seiner optimistischsten Stücke vor. Aber sollen gerechter Lohn für redliches Bemühen, spätes Lebensglück