Alice! alive © Ellerslie | Cantus Theaterverlag
Familienmusical, Märchen, Musical / Musiktheater, Schulmusical

Alice! alive

Eine moderne Adaption von „Alice im Wunderland"

Autor: Manuel Buch
Musik: Manuel Buch
Orchestrierung: Band, Orchester, Playback, Chor
Besetzung: Damen 9 / Herren 2
Dauer: 90–110 Min.
UA: 22.06.2016 Mainz
DE: 22.06.2016 Mainz
Spielbar ab: 14–15 Jahre

Cantus Empfehlung: Anspruchsvolle Neuinterpretation des Alice-im-Wunderland-Stoffes.

Als Alice bei den Proben für eine Schulaufführung eine Hirnverletzung erleidet, bricht für die Mutter eine Welt zusammen. Olivia indes glaubt an die Genesung ihrer Schwester und beginnt ihr aus „Alice im Wunderland“ vorzulesen. Das Musical beschreibt in der Folge die Entwicklung von Alice‘ Gedankenwelt, in der sich die Buchinhaltsebene so wie persönliche Erfahrungen widerspiegeln und wo sich ein Kampf darum entfaltet, ob es Olivia gelingt, durch die Verlockungen der Fantasie ins Bewusstsein ihrer Schwester vorzudringen und sie ins Leben zurückzuholen.

Besetzung/Rollen/Charakter

  • Alice, die ins Koma fällt und zur weißen Königin wird (mehrere solistische Parts in Mezzosopranlage)
  • Olivia, ihre liebevolle Schwester / Gogola, die schwarze Königin, auf der Suche nach Alice (mehrere solistische Parts in Mezzosopranlage)
  • die Mutter der beiden, deren Mann bei einem Unfall ums Leben kam (ein solistisches Lied in Altlage)
  • Frau Koch, die Lehrerin, die mit ihren Schülern zwei Stücke für ein Konzert einübt
  • Dr. Burckhardt, der Arzt / der Einsiedler, der Vater von Alice und Olivia (ein solistisches Lied in Basslage)
  • Miriam, Krankenschwester / Miri, die Maus, Halbzwilling von Kiri (ein solistisches Lied in Altlage)
  • Kyra, Krankenschwester / Kiri, die Maus, Halbzwilling von Miri (ein solistisches Lied in Altlage)
  • Christian, Schüler mit Mütze / der Hutmacher Robert (ein solistisches Lied in tiefer Lage)
  • Lisa, überhebliche Schülerin/ Mautzi, die Grinsekatze
  • Christine, langsame Schülerin / Kassandra, die Schildkröte
  • Susan, Schülerin, die Solo singt(ein solistisches Lied in Mezzosopranlage)
  • Isabel, Schülerin, die nicht gerne in den Unterricht geht
  • Ariadne, Schülerin, die Christian über’s Smartphone lokalisiert
  • Saskia, Schülerin, die gerne mal einen Nachmittag im Pool verbringt
  • Tamara, Schülerin
  • Juliane, Schülerin, die gerne Recht behält
  • Türhüter, der den Zugang zum Spiegelland bewacht
  • Herz-Bube, Partner von Herz-Dame
  • Herz-Dame, Partnerin von Herz-Bube
  • Karo-Sieben, kann die Kommunikation zwischen Herz-Bube und Herz-Dame nicht ausstehen
  • Ent, der am liebsten mit dem Hutmacher Tee trinkt(ein solistisches Lied in tiefer Lage)
  • Frau von Schlafmütze, die am liebsten schläft(ein solistisches Lied in Altlage)
  • Vorsänger, der den Aufbau der Weißen Burg voranbringt (ein solistisches Lied in tiefer Lage)
  • Fantasten, die freien Bewohner des Spiegellandes
  • Gogolen, die Gefolgsleute von Gogola
  • dreistimmiger gemischter Chor (Sopran-, Alt- und Männerstimme)

Instrumentalensemble

  • Trompete in B
  • Violine
  • Viola
  • Violoncello
  • Marimbaphon
  • E-Gitarre
  • Klavier
  • E-Bass
  • Schlagzeug

Bühnenbild/Inszenierung

Szenisches Zentrum vor der Pause bildet ein Bett, um das sich herum anfangs die heimische und später die Krankenhaushandlung abspielt. Von Beginn der Krankenhaushandlung ab entfaltet sich zudem die Innenwelt von Alice, die zum Beispiel durch stapelbare Bauelemente schnell und effektvoll räumliche Strukturen bilden kann. Nach der Pause befindet sich Alice komplett in dieser Welt. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, als Prinzip erkennbar sein sollte allein der sich entwickelnde Charakter des Bühnenbildes. An einigen Stellen bieten sich Videoeinspielungen an, die zum Beispiel auf Teile der Bühnenbildmauern projiziert werden könnten. Die Möglichkeit farbiger Ausleuchtung der Szenerie ist wünschenswert.

Ausführliche Synopsis

Alice und ihre Schwester Olivia sind ein Herz und eine Seele und freuen sich wie ihre Klassenkameraden auf die abendliche Aufführung der lange eingeübten Lieder und Tänze. Die Generalprobe verläuft gut, bis Alice unversehens das Bewusstsein verliert und mit einer Hirnverletzung ins Krankenhaus gebracht wird. Im Gespräch mit dem Arzt erfahren Olivia und ihre Mutter, dass sie sich wohl auf eine lange Zeit einstellen müssen, bis Alice wieder zu sich kommt. Derweil Olivia beginnt, ihrer Schwester vorzulesen, bekommt die nach außen hin Schlafende Besuch von einem Alten Hasen, den Mäuse-Halbzwillingen Kiri und Miri und ihrer Schildkröte Kassandra, die sie überreden wollen, mit ihnen in das Land hinter den Spiegeln zu kommen, um dort als Weiße Königin gegen die sich ausbreitende Macht der Schwarzen Königin Gogola und ihrem Gefolge zu kämpfen. Nach anfänglicher Ablehnung wagt Alice schließlich den Schritt in diese Welt der Fantasten und trifft dort nicht nur auf ihre dauergrinsende Katze Mautzi, sondern auch eine obskure Tischgesellschaft und nicht zuletzt ihren bei einem Unfall verstorbenen Vater, der ihr hilft, den richtigen Weg zur Wahrheit zu finden.

Hörprobe

Kennen Sie schon diese Stücke?

© Musikwerft Meerjungfrau | Cantus Theaterverlag

Die kleine Meerjungfrau


melanjurga-fotolia_400x600px

Aladin und die Wunderlampe


heros1_62863329_ger

Heros – Das Musical


Der Kaiser und die Gauklerin | © Rothhardt | Cantus Theaterverlag

Der Kaiser und die Gauklerin