DER HIMMEL SAGT JA - Cantus Verlag
Theater / Drama

DER HIMMEL SAGT JA

Wenn sich zwei Herzen binden

Autor: Georg Martin Lange
Dauer: 90–110 Min.

Cantus Empfehlung: In diesem Stück werden vor allen Dingen tiefgründige Gespräche über die Liebe und den Glauben zwischen einer jungen Frau und einem angehenden jungen Mönch geführt. Ist die Liebe zu Gott der zu einem Menschen vorzuziehen?

Ein Stück mit viel Humor über Glaube, Liebe und Leidenschaft.

Angelina, die junge Hausangestellte des Landrats, trifft durch Vermittlung ihrer Schwester auf den Bruder Klaus aus dem nahen Kloster. In ernsten Gesprächen kommen die beiden sich näher. Während des Kirchweihfestes passiert dann so allerhand.

Neben heiteren Gesprächen zwischen Landrat und Pfarrer werden auch im Laufe der Handlung, Intrigen und Liebschaften durch Kinderspiele aufgedeckt.

Die innere Zerrissenheit stellt Klaus vor eine lebenswichtige Entscheidung. Er muss sich entscheiden zwischen der Liebe zu einer Frau und der Liebe zu Gott…

Ein Mönch zwischen Versuchung und Verzicht.

Besetzung/Rollen/Charakter

  • 3 Sprechrollen, 1 Mädchen Sprechrolle
  • 7 Sprechrollen, 4 junge Burschen Sprechrollen,  4-6 singende Mönche (a capella)

Besetzung:

  • Bruder Klaus
  • Angelina
  • Sabrina, kleine Schwester von Angelina
  • Landrat Lechner
  • Frau Lechner
  • Bürgermeister
  • Pfarrer
  • Abt
  • Wirtin
  • Fremder
  • Gäste auf dem Kirchweihfest

Optional:

  • Band „Die Teufel“
  • Gospelchor
  • Mönche (a capella Gesang)

Ausführliche Synopsis

Während die Mönche müde, aber singend von der Arbeit langsam ins Kloster ziehen, schrubbt Angelina im Hause des Landrats Lechner, den Fußboden und wird von der Frau des Landrats schikaniert, ehe dieser nach Hause kommt.

Sabrina, die junge Schwester von Angelina, trifft beim Beeren sammeln auf den vermeintlichen Mönch Klaus und fragt ihn, voller Neugier, über das nahe gelegene Kloster aus und empfiehlt ihre schöne Schwester Angelina dort als Putzfrau. Klaus lehnt ab.

Durch einen Zufall treffen dann doch Angelina und der Mönch Klaus zusammen. Sie erfährt viel über den Glauben von ihm und hört begeistert zu. Es stellt sich im Gespräch raus, das der vermeintliche Mönch Klaus die Gelübde noch nicht abgelegt hat. Als sie sich verabschieden, vereinbaren sie ein weiteres Treffen. Natürlich verliebt sich Angelina heimlich in den Klosterbruder.

Zum Kirchweih-Fest, treffen dann viele Menschen in humorigen Gesprächen aufeinander, auch die Mönche des Klosters sind da.

Beim 3. Treffen zwischen Bruder Klaus und Angelina gestehen sie sich ihre Liebe zueinander. Dennoch ringt Bruder Klaus mit sich – was ist wichtiger, die Liebe zu Gott oder die zu Angelina, obwohl er noch kein ewiges Gelübde abgelegt hat. In jedem Fall siegt die Liebe!

Kennen Sie schon diese Theaterstücke?

kasparheini_3368949x

Kaspar und Heini in der Heilen Welt


gift4

GIFT – Das Leben und Töten der Anna Margaretha Zwanziger


Der ratlose Olymp | Cantus Theaterverlag

Der ratlose Olymp


modern_love

LOST MODERN LOVE