Die Heimkehrer ©hugh | Cantus Theaterverlag
Theater / Drama

Die Heimkehrer

Autor: Klauspeter Bungert
Orchestrierung: keine
Besetzung: Damen 2 / Herren 2
Dauer: 90–110 Min.

Cantus Empfehlung: Für erfahrene Amateurdarsteller erreichbar. Nicht schwer zu inszenieren.

Zwei Aussteiger an einem abgelegenen Flecken Erde: Marc, ein in der Ablehnung der politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse, aber nur darin entschlossener Chaot, und Jürgen, ein ihm ohne Erfüllung ergebener Mitläufer.

Besetzung/Rollen/Charakter

  • Jürgen, 30
  • Marc, 35
  • Petra, 30
  • Elke, Mitte 40

Bühnenbild/Inszenierung

Lichtung mit einer Hütte, deren Eingang am rechten Rand zu sehen ist. Vor dem Eingang ein Podest oder Tisch in Gestalt eines großen Baumstumpfs. Über diesen Baumstumpf ragt der stämmige Ast eines zweiten Baumes. Den Hintergrund bildet die obere Begrenzungslinie eines Abhangs.

Ausführliche Synopsis

Nachdem die Männer länger miteinander gestritten haben, erhalten sie unverhofften Besuch von zwei Frauen mit einem toten Kind: Petra, die von Marc schwanger war und ihn lange suchte, und Elke, eine um ihr Comeback kämpfende lesbische Ministerin. Es kommt zu einem tragischen Zwischenfall und in dessen Folge zu einem weiteren Delikt. Jahre nach ihrer rituellen Hinrichtung erscheinen die Frauen den Männern im Traum.

Presse

Überblicksartikel über die Buchausgabe sämtlicher Dramen Klauspeter Bungerts (Verlag 28 Eichen, Barnstorf 2015) bis zum Redaktionsschluss in:

http://magazin.16vor.de/klauspeter-bungert-frische-und-lebendigkeit-an-die-staunen-macht-2015-08-05/

Kennen Sie schon diese Theaterstücke?

wohnin-gehen-wir_52176683

Wohin gehen wir?


Kunstmarkt | Cantus Theaterverlag

Kunstmarkt


Der Durchbruch ©Sergey-Nivens | Cantus Theaterverlag

Der Durchbruch


Observation  - eye looking through a keyhole

Das Bild, das Spiel, die Stimme