dracula
Musical / Musiktheater, Rockmusical, Schulmusical

Dracula – das Grusical

ausgezeichnet mit dem Nyctalus-Award der Dracula-Society als "Bestes Bühnenstück international 2005 mit Aufführungen im deutschsprachigen Raum"

Autor: Claus Martin
Musik: Claus Martin
Orchestrierung: Band, Orchester, Playback, Chor
Besetzung: Damen 20 / Herren 12
Dauer: abendfüllend
UA: Coesfeld, 2005
DE: Coesfeld, 2005
Spielbar ab: 14–15 Jahre
In Dr. Sewarts Irrenanstalt hat man alle Hände voll zu tun. Gerade wurde ein neuer Fall eingeliefert: Der schüchterne Mister Renfield faselt seit gestern wirres Zeug und frisst Fliegen – obwohl er eigentlich Vegetarier ist! Außerdem ist die verklemmte Krankenschwester Lucy offenbar über Nacht zur lüsternen Nymphomanin geworden – dabei ist sie Mitglied im Sittlichkeitsverein!

Alle Spuren führen ins verfallene Schloß von Graf Dracula, einem fremden Adligen, der seit einiger Zeit in Huntington lebt. Niemand ahnt, dass es sich dabei um einen Vampir handelt. Ganz besonders ahnungslos ist aber Mrs. Hawkins, die seit jeher davon träumt, einen Grafen zu heiraten. Um ihn besser verführen zu können, veranstaltet sie einen Ball, bei dem Dracula eine reichhaltige Auswahl an blutjungen Damen vorfindet. Die hübsche Miss Mina findet er so bezaubernd, dass er sie gleich mitnimmt. Als der berühmte Vampirjäger Van Helsing eintrifft ist es schon fast zu spät …

Wird es Van Helsing und seinen Freunden gelingen, Mina vor dem Untoten zu schützen? Wird Mrs. Hawkins zur Gräfin Dracula? Wird Renfield wieder Vegetarier? Die Antworten auf diese und andere brennende Fragen erfahren Sie in einer skurrilen Gruselkomödie voll mitreißender Musik und schwarzem Humor – aber Vorsicht! Sie könnten sich totlachen …

Besetzungsliste

  • 11 Rollen mit solistischem Gesang (7D, 4H)
  • 10 größere sowie ca. 15-20 kleinere Sprechrollen (Mehrfachbesetzungen möglich)
  • diverse Ensembleszenen (biedere Bürger / Vampire): gemischter Chor
  • Playback. Auf Wunsch Bearbeitung für Orchester und Band

Ausstattung / drei Dekorationen

  • Das kleine englische Dörfchen Huntington
  • Dr. Sewarts Irrenanstalt
  • Draculas verfallenes Schloss

Pressestimmen

„Zweieinhalb Stunden beste Unterhaltung.“
Dirk Jaehner, Münstersche Zeitung

„Martins „Dracula“ sprengt jegliche Erwartungen!“
Musicals 08/05

„Ein riesengroßer Horror-Spaß! (…) Das Grusical ist übrigens auch ein Musical – und was für eins!“
Ulrike Deusch, Coesfelder Zeitung

„Bestes Bühnenstück international 2005“
Auszeichnung durch die Dracula-Society

Cantus Kommentar

„Dracula – das Grusical“ erfordert ein großes Ensemble, insbesondere viele Frauen:
Das musikalische Spektrum dieses Stückes ist sehr breit und reicht von Cancan und Chanson bis zu finsterer Rockmusik bei den Vampirszenen. Zu diesem Stück ist ein aufführungstaugliches Halbplayback vorhanden, das bei Bedarf Ihren Verhältnissen angepasst werden kann (z. B. Transpositionen, Kürzungen). Aber natürlich sind auch Aufführungen mit Liveband möglich.

Hörprobe

Video

Kennen Sie schon diese Stücke?

Die Elfe und der Zauberer | © Atelier Sommerland | Cantus Theaterverlag

Die Elfe und der Zauberer


krabath_38178203x_ger

Krabat kehrt zurück


indianertraeume1x_ger

Indianer träumen


Annette und die Liebe-Windhauch im Krankenhaus Titelbild: © Nejron

Annette und die „Liebe-Windhauch“ im Krankenhaus