Himmelscamp | © noeemi - fotolia | Cantus Verlag
Komödie / Sketche, Theater / Drama

Himmelscamp

Autor: Gerhard Weber
Besetzung: Damen 6 / Herren 5
Dauer: abendfüllend
UA: Am 26.04. 2015 wurde das Stück am Harbuger Theater in Hamburg vom Ensemble der Stageart Musical School uraufgeführt.
DE: Am 26.04. 2015 wurde das Stück am Harbuger Theater in Hamburg vom Ensemble der Stageart Musical School uraufgeführt.
Spielbar ab: 16–18 Jahre

Cantus Empfehlung: „Himmelscamp“ ist eine Persiflage auf das Dschungelcamp und den damit verbundenen Medienrummel. Das Stück besteht aus vielen teils ernsthaften Monologen verschiedener bekannter Figuren, welche wiederum durch eine lebhafte komödiantische Rahmenhandlung miteinander verknüpft sind.

Eine Bühnenshow für das himmlische Publikum prüft die Tauglichkeit mehrerer, zweifelhafter Kandidaten, ob deren Einlass in den Himmel.

Judas, Frankenstein, eine Hexe, Ulriken Meinhof und Klaus Kinski wetteifern um einen Platz im Himmel. Nur der Sieger darf eintreten. Doch auch der Teufel möchte hierzu ein Wörtchen mitreden. Wer wird sich am Ende durchsetzen? Und wird diese Show ein Erfolgsmodell für die Auswahl zukünftiger Engel? Es kommt natürlich völlig anders… Gut und Böse erscheinen in einem neuen Licht. Die Unterhaltungsbranche hat eben ihre eigenen Gesetze …

Besetzung/Rollen/Charakter

Showteam:

  1. Petrus
  2. Engel Raphaela
  3. Luzifer
  4. Regisseur
  5. Regieassistentin
  6. Aufnahmeleitung

Kandidaten:

  1. Judas
  2. Hexe
  3. Frankenstein
  4. Klaus Kinski
  5. Ulrike Meinhof

Anmerkung:

Manche Figur wie z. B. die Regie oder Aufnahmeleitung kann auch weiblich besetzt werden. Dann ließe sich bei Bedarf die Anzahl der weiblichen Rollen auf maximal 6 Personen  ausweiten. In diesem Fall schrumpft die Anzahl der männlichen Rollen auf 5 Personen.

Ausführliche Synopsis

Von höchster Stelle genehmigt, soll mit einer Live Bühnenshow die Attraktivität des Himmels und somit des Glaubens gesteigert werden. Fünf Personen aus der Zeitgeschichte, die nach ihrem Leben in der Hölle gelandet sind, bekommen die Gelegenheit, die Sichtweise ihres Lebens öffentlich darzulegen, um sich dem Himmel zu empfehlen.

Die letzte Probe vor der Show wird allerdings zu einer Nervenprobe für alle Beteiligten. Die Unbeholfenheit der Moderatoren Petrus und Raphaela stoßen auf das sündige Verlangen des Teufels, der versucht,  die Show für seine Belange zu vereinnahmen.  Der Regisseur verliert immer mehr die Kontrolle über die Show. Keiner der Beteiligten rechnet jedoch damit, dass am Ende eine Wendung eintritt mit der niemand rechnen konnte.

Kennen Sie schon diese Theaterstücke?

24stunden_40312800x_ger

24 Stunden Aufenthalt


familie-grosskotz_54276894

Familie von Großkotz!


boese

Böse


© Birgit Baltzer - Der Geräuschlose | Cantus Theaterverlag

Der Geräuschlose