Männer-Wirtschaft | © gstockstudio | Cantus Theaterverlag
Komödie / Sketche

Männer-Wirtschaft

Komödie in 3 Akten

Autor: Manfred Moll
Besetzung: Damen 3 / Herren 3
Dauer: 60–80 Min.

Cantus Empfehlung: Kurzweiliges Stück besonders für Laientheater geeignet.

Die Brüder Peter und Paul halten 3 Damen mit Ihrer Unordnung und Chaos  heftig auf Trapp. Frei nach dem Motto „Der Kleingeist hält Ordnung, das Genie überblickt das Chaos!“

Besetzung/Rollen/Charakter

  • Peter Bommersheim: älterer Bruder, scheut die Arbeit
  • Paul Bommersheim: jüngerer Bruder, eifert seinem Bruder nach
  • Hilde Freudenhöfer: Nachbarin, schwärmt heimlich für Paul
  • Monika Blaimbach: Caritas-Betreuerin, ausgleichend
  • Rosel Kleinschmitt: Ärztin, männerscheu
  • Gustav Blaisch: Freund von Paul und Peter, Schmarotzer

Bühnenbild/Inszenierung

Wohnraum der Brüder Bommersheim:

  • Linke Seite: 1 Tür, 1 Fenster.
  • Rechte Seite: 1 Tür, 1 Schrank.
  • Rückseite: 1 Feuerstelle mit Sitzbank rundum, über der Feuerstelle Holzleiste zum „Wäschetrocknen“.
  • Mitte: Tisch und Stühle. Der ganze Raum ist sehr unordentlich.

Ausführliche Synopsis

Die arbeitsscheuen Brüder Peter und Paul leben alleine und das im absoluten Durcheinander. Keiner denkt auch nur im Entferntesten daran das von ihnen verursachten Chaos zu beseitigen.

Die Nachbarin Hilde Freudenhöfer schwärmt heimlich für Paul und glaubt, dass sie Paul noch zu einem ordentlichen Menschen bekehren kann. Deshalb schaut sie öfter vorbei, damit die Zwei nicht komplett im Chaos versinken.

Die Amtsärztin Rosel Kleinschmidt und die Betreuerin Monika Blaimbach betreuen die Brüder ebenfalls und probieren die Zwei auf die richtige Spur zu bringen. Trotz aller Bemühungen gelingt es Monika nicht Peter und Paul zu bewegen,  den Müll aus der Wohnung zu beseitigen. Nun sollen Peter und Paul auf Antrag der Behörde in ein Heim kommen.

Hilde hat die Hoffnung  immer noch nicht aufgegeben und hofft auf Besserung und möchte die Beiden zu anständigen Menschen erziehen. Als dann Gustav Blaisch  ein zwielichtiger „Freund“ von Paul und Peter, noch zusätzlich Müll anbringt und es den Beiden als „Antiquitäten“ verkauft,  dreht Hilde durch.

Als die Amtsärztin die Brüder nun endgültig in ein Heim einweisen will, greift Paul zu der Notlösung und will Hilde heiraten.

Kennen Sie schon diese Theaterstücke?

voralleraugen_3771250x_ger

Vor aller Augen!


Frohe Weihnachten, Miss Carey Urheber Lars Lienen Romantische Weihnachtskomödie

Frohe Weihnachten, Miss Carey!


Humboldt & Humboldt | © Thomas Rau | Cantus Theaterverlag

Humboldt & Humboldt


geralds_tod04x_ger

Geralds Tod