Man muss auch mal verlieren können | Cantus Theaterverlag
Schulmusical

Man muss auch mal verlieren können

Das „DSDL Musical“

Autor: Stefan Rheinbay
Musik: Stefan Rheinbay
Orchestrierung: Band, Playback
Besetzung: Damen 7 / Herren 4
Dauer: 60–80 Min.
Spielbar ab: 14–15 Jahre

Cantus Empfehlung: Autor Stefan Rheinbay hat als Journalist über Casting – Formate recherchiert. In seinem spannenden und witzigen Stück hat er Kritik und brisante Hintergrundinformationen raffiniert verarbeitet.

Vicki ist eine schwache Schülerin. Als sie in der Schulband einsteigt, entdeckt sie ihr Gesangstalent. Kurzentschlossen bewirbt sie sich als Kandidatin der Castingshow „DSDL“ (Du Singst Dein Lied). Vicki kommt weiter, bald aber lernt sie dass bei „DSDL“ nicht alles mit rechten Dingen zugeht.

Besetzungsliste

Flexible Besetzungsmöglichkeit:

  • 7 Damen  (davon können 5 auch von Jungen gespielt werden)
  • 8  Herren (davon können 4 auch von Mädchen gespielt werden)

Das „DSDL – Musical“ spricht Kinder und Jugendliche von 12 – 18 Jahren an und ist ideal für Klassen 7 – 9 geeignet. 15 Rollen sind zu besetzen, überwiegend flexibel mit Jungen oder Mädchen. Die Hauptdarstellerin „Vicki“ sollte singen können und wird von einer drei – bis fünfköpfigen Band oder Halbplayback begleitet. Die spieltechnischen Anforderungen sind relativ gering.

Schulband

  • Vicki, Gesangstalent
  • Ben, Gitarrist, freundlich.
  • Tom, Bassist, leicht arrogant.
  • Lisa, Schlagzeugerin, intelligent und zurückhaltend.
  • Henry, Keyboarder und Bandleader, weiß alles besser.

Jury

  • Silvia Silikonata
  • Heini
  • DJ Bumbum
  • Dieter Planks

Außerdem

  • Paul, Regieassistent bei „DSDL“
  • Merle, Kandidatin im Finale
  • Kandidatin im Casting
  • Moderator/in der DSDL Show
  • Ansager/in/in im Baumarkt
  • Mädchen (Kandidatin im Baumarkt)

Band (Keyboard, Bass, Gitarre, Schlagzeug, opt. Sax) oder Playback

 

Ausführliche Synopsis

Vicky glänzt in ihrer Klasse nicht mit guten Leistungen. Mit ihrer Stimme kann sie aber die Menschen verzaubern. Das bemerkt sie als sie eine Freundin bei einer Probe der Schulband vertritt. Die Mitschüler sind begeistert und überreden sie bei der Castingshow DSDL („Du singst dein Lied“) mitzumachen. Furios kommt sie durch die Vorausscheidung und gilt in der darauffolgenden Show als Favorit. Sie verliebt sich während der Produktion in den Regisseur Paul, und die beiden werden ein Paar. Paul verrät ihr, dass die Juroren nur Marionetten des Bosses der Plattenfirma sind und dieser entschieden habe, Vicky müsse im Finale ausscheiden. Während der Liveshow bringen die Beiden mit einem raffinierten Coup die Wahrheit ans Licht.

In der Schlussszene gibt es ein Wiedersehen am verkaufsoffenen Sonntag im Baumarkt. Die „Original DSDL Jury“ gibt Castingshows für den Nachwuchs der Kundschaft. Vicki aber ist ein internationaler Star geworden.

Im Stück tauchen Klischees aus der den Schülern vertrauten Welt der „Casting Shows“ auf. Die Handlung ist unterhaltsam und lustig, soll aber auch zum Nachdenken anregen: Geht bei den Shows alles mit rechten Dingen zu?

 

Hörprobe

Kennen Sie schon diese Theaterstücke?

UNTERWEGS - Theaterstück mit Musik | Cantus Theaterverlag

UNTERWEGS


Frau Notenschreck, wir sind mal weg | Cantus Theaterverlag

Frau Notenschreck, wir sind mal weg!


Tessi - gemoppt! Cantus Theaterverlag

Tessi - gemobbt!


aschenputtel

Aschenputtel