Loretta - Vampire küsst man nicht | © Margoblack | Cantus Theaterverlag
Musical / Musiktheater

Loretta – Vampire küsst man nicht!

Das Musical

Autor: Mónica Simon
Musik: Sami Hammi
Orchestrierung: Band, Orchester
Besetzung: Damen 3 / Herren 3
Dauer: 90–110 Min.
Spielbar ab: 16–18 Jahre
Die 15-jährige Loretta, halb Vampir, halb Hexe, soll von ihrer Stieftante, der bösen Hexe Lucretia, in einer magischen Vollmondnacht geopfert werden. Doch die Liebe von Lorettas Mitschüler Colin sowie die Fürsorge ihrer Familie und die Unterstützung des Transvestiten Quexus rettet Loretta vor dem Verderben.

Besetzungsliste

  • Solisten weiblich: Loretta (15)
  • Mutter Judith (42)
  • Lucretia (46)
  • Solisten männlich: Colin (16)
  • Quexus / Quexana (38)
  • Vladimir Graf Drac du Laque (370!)
  • Max Renner (36)

Ausführliche Synopsis

In einer beliebigen Stadt der Gegenwart freut sich der windige Immobilienmakler Max Renner auf den Deal seines Lebens: er wird der Familie Mönster ein völlig herunter gekommenes Haus andrehen, in dem kein Stein mehr sicher auf dem nächsten steht und das seit Jahren nur Fledermäuse und anderes Getier behausen.

Familie Mönster jedoch verliebt sich sofort in ihre neue Bleibe, die wie geschaffen für sie scheint. Denn die Mönsters sind ihrerseits von sehr eigener Art:
Mutter Judith ist eine Weißmagierin, vulgo: eine gute Hexe; ihr verstorbener Mann entstammt – wie Judiths Schwiegervater Vladimir (463 Jahre alt) – dem ehrwürdigen Adelsgeschlecht Draque du Lac, einem französischen Nebenzweig des transsilvanischen Hauptstammes, dessen Begründer der sagenumwobene Graf Dracula war.

Judiths geliebte Tochter Loretta (14) vereinigt die Talente ihrer Vorfahren, wozu insbesondere die Fähigkeit zählt, sich in eine Fledermaus verwandeln zu können. Loretta ist bemüht, sich dem Wunsch ihrer Mutter nach Assimilation an die „normale“ Welt zu fügen, doch sie kann ihre Andersartigkeit nicht verbergen.

So wird Loretta zunächst Opfer der Mobbing-Attacken ihrer neuen Schulkameraden. Nur einer von ihnen, Colin (16), ein Mädchenschwarm und coolster Typ der Klasse, empfindet spontane Zuneigung für Loretta. Doch der Liebe dieser zwei jungen Menschen stehen nicht nur Colins anfängliche Zweifel sondern auch Lorettas Geheimnis im Wege.

Die größte Gefahr nämlich droht Loretta und ihrer Familie von Judiths Stiefschwester Lucretia (38). Die einst ebenso machtvolle Magierin, die ihre Gaben missbrauchte und Schuld trägt am Tode von Judiths Mann, wurde von Judith in das Zwischenreich der verlorenen Seelen verbannt. Judith schwor daraufhin ihrerseits, nie wieder ihre eigenen magischen Kräfte zu nutzen.

Lucretia will sich an Judith rächen, mit allen ihr noch zu Gebote stehenden Mitteln. Und sie will zurück in die Welt der Lebenden. Dafür braucht sie das Blut eines besonderen Geschöpfs, einem Bindeglied zwischen dem Reich der Sterblichen und dem der Übernatürlichen: Loretta. Das Leben des jungen Mädchens muss Lucretia zu einer astrologisch günstigen Stunde auf dem Grab eines Verdammten opfern.
Lucretia schleust einen Vasallen in das Haus der Mönsters: Quexus, eine Ratte, die Lucretia nicht zum ersten Mal in einen Menschen verwandelt, der ihr zu Diensten ist.

Als „Quexana“ verkleidet gelingt es Quexus, von Judith als neue Haushälterin eingestellt zu werden und die Sympathien aller Familienmitglieder zu gewinnen. Doch auch Quexus verliert sein Herz an die Mönsters, und so sieht sich Lucretia gezwungen, einen weiteren Diener gefügig zu machen: den Makler Max Renner, dem Familie Mönster seine Selbstgefälligkeit und den Verstand raubte. Max soll die zart keimende Liebe zwischen Loretta und Colin zerstören.

Loretta scheint verloren, als sie in Lucretias Falle geht. Doch Colin kämpft um das Leben seiner Liebsten. Gemeinsam mit Judith, die Lorettas wegen ihren Schwur durchbricht und sich mit Lucretia auf dem Friedhof mit Zauberkräften duelliert, unterstützt von Quexus und Vladimir.
Der Mut ihrer Mutter, die Hingabe ihres Großvaters und vor allem Colins Kuss bewahren Loretta vor dem Tode.
Lucretia wird für immer in die Unterwelt verbannt. Sie will Quexus mit sich reißen, doch Judiths Zauberkräfte retten Quexus, der als Dank für seine Opferbereitschaft als Mensch weiter leben darf.

Und Loretta? Entschwindet fröhlich Flügel schlagend mit Colin, dessen lebensrettenden Kuss sie mit einem zärtlichen Biss erwidert hat, in die Verheißungen einer wunderbar lauen Sommernacht …

Hörprobe

Video

Kennen Sie schon diese Stücke?

Kein schöner Land © Sekundarschule Bruggfeld

Kein schöner Land


In 80 Tagen um die Welt – Das Musical | Cantus Verlag

In 80 Tagen um die Welt – Das Musical


Mit Frau Kairos durch die Zeit | Cantus Theaterverlag

Mit Frau Kairos durch die Zeit


dracula

Dracula – Das Grusical