Weiber in Überzahl - Cantus Verlag
Komödie / Sketche

Weiber in Überzahl

Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr. (Wilhelm Busch)

Autor: Manfred Moll
Besetzung: Damen 5 / Herren 2
Dauer: 90–110 Min.

Cantus Empfehlung: Perfekt für die Amateurbühne geeignet. Damen in Überzahl!

Der Witwer Peter Bachmeier führt ein strenges Regiment, doch seine zwei Töchter wissen, wie sie ihren Vater in seinem kleinbürgerlichen Denken austricksen können.

Eine charmante Komödie über einen alleinerziehenden Vater und seine pubertierenden Töchter.

Besetzung/Rollen/Charakter

  • Peter Bachmaier: Vater von Gitte und Edith
  • Gitte, Tochter: für ihr Alter sehr reif
  • Edith: nicht ganz so clever
  • Ursula: Freundin von Edith
  • Richard: Freund von Gitte
  • Nicole: Austauschschülerin
  • Claudia Morgenstern: Freundin von Peter Bachmaier

Bühnenbild/Inszenierung

  • 1 Bühnenbild: Wohnzimmer

Ausführliche Synopsis

Peter Bachmaier ist Witwer und hat zwei fast erwachsene Töchter. Durch seine strenge Erziehung haben die Zwei es nicht immer einfach.

Eines Tages zieht eine Freundin von Tochter Edith bei Bachmaiers ein und Tochter Gitte wird eine französische Austauschschülerin zugewiesen. Durch die neue Wohnsituation wird von Papa Bachmaier eine präzise Hausordnung festgelegt, doch die vier „Damen“ sind schwer in Griff zu bekommen.

Die Mädchen möchten gerne eine Disco besuchen, doch Peter ist strikt dagegen. Nach langen Diskussionen ist Peter damit einverstanden, doch seine Bedingung, dass er als Anstandswauwau die Mädchen begleitet.

Richard der heimliche Freund von Gitte schlägt vor, an diesem Tag keine Discothek, sondern eine seriöse Tanzveranstaltung zu besuchen. Papa Bachmaier ist von dieser„ Disco“ angenehm überrascht und ist damit einverstanden, dass die Damen in Zukunft auch alleine dorthin gehen dürfen. Auf dieser Tanzveranstaltung lernt Peter Claudia Morgenstern kennen und trifft sich heimlich mit ihr.

Die Mädchen nutzen die Gunst der Stunde und gehen die Disco, doch Peter kommt dahinter, dass er mit der falschen „ Disco „ geleimt wurde und erwartet seine Damen zu einem Donnerwetter.

Die Töchter erfahren nun,  dass Peter eine Freundin hat, hier hält sich die Begeisterung  der Töchter in Grenzen. Doch Peter fällt die schriftliche Vereinbarung wieder ein. Und die Töchter geben sich geschlagen. Ein Happy End für Peter und seine Töchter!!

Nur Frei für Deutschland und Österreich.

Kennen Sie schon diese Theaterstücke?

verwandtschaft_5453725x

Verwandtschaft in Aktion


karneval_haus_gisela_207373

Karneval im Haus Gisela!


Das falsche Potenzmittel | © Robert Kneschke | Cantus Theaterverlag

Das falsche Potenzmittel


Die Versuchung von nebenan | Cantus Verlag

Die Versuchung von nebenan