Weihnachtsmanns Geburtstag - Cantus Verlag
Märchen, Musical / Musiktheater, Weihnachten

Weihnachtsmanns Geburtstag

Die Erfindung von Weihnachten

Autor: Julia Lucas
Musik: Torsten Sterzik
Orchestrierung: Orchester, Playback
Besetzung: Damen 9 / Herren 4
Dauer: 60–80 Min.
Spielbar ab: 8–10 Jahre

„Weihnachtsmanns Geburtstag“ ist der erste Teil der Weihnachts- Trilogie „Weihnachten im Märchenland“, die das Fest Weihnachten ohne Bezug zum Christentum erklärt. Märchenhaft, fantasievoll und mit einer großen Portion Humor!

Besetzung/Rollen/Charakter

Rollen:

  • Herr Weihnacht – ein etwas brummiger älterer Mann
  • Frau Weihnacht – seine Frau, die Schwester von Frau Holle
  • Schneefrau – die schwatzhafte Frau des Schneemanns
  • Weihnachtsmaus – eine vorwitzige Mitbewohnerin auf dem Hof von Herrn Weihnacht
  • Frau Holle – Frau Holle
  • Sternenanzünder – ein Gehilfe von Frau Holle, er zündet nachts immer die Sterne an
  • Dunkelmacher – ein Gehilfe von Frau Holle, der es zuvor dunkel macht
  • Etta Lamm – eine Gehilfin von Frau Holle mit immer guter Laune und einer Leidenschaft fürs Schmücken
  • Hänsel – Hänsel
  • Gretel – Gretel
  • Goldmarie – Goldmarie
  • Rotkäppchen – Rotkäppchen
  • Sterntalermädchen – Sterntalermädchen
  • dazu evtl. Chor (einstimmig) als Kinder, Sterne, Schneeflocken, Mäuse etc.

Instrumentalbesetzung:

  • Blockflöte 1
  • Blockflöte 2
  • Violinen 1
  • Violinen 2
  • Bratschen
  • Violoncelli/Kontrabass
  • Glockenspiel
  • Klavier

Bühnenbild/Inszenierung

Vorspiel und 1. Szene spielen auf der Erde, Szene 2 bis 5 im (Sternen-) Himmel bzw. im Märchenland bei Frau Holle.

Ausführliche Synopsis

Herr Weihnacht ist missmutig, da sein Geburtstag (der 24. Dezember zufälligerweise) bevorsteht, den er sehr ungern feiert. Das Besondere in diesem Jahr nun ist, dass sich das Ehepaar Weihnacht bei Frau Holle eingeladen hat. Frau Weihnacht ist nämlich die Schwester von Frau Holle. Da man als Besuch jedoch nicht gern mit leeren Händen vor der Tür steht (auch wenn man selbst Geburtstag hat) und Frau Holle außerdem über den Jahreswechsel Kinder aus dem Märchenland zu Besuch hat, haben sich Herr und Frau Weihnacht Geschenke für die Kinder ausgedacht. Diese freuen sich schließlich so sehr über die Gaben, dass Herrn Weihnacht die Idee kommt, in Zukunft auch den Kindern auf der Erde etwas zu schenken – an seinem eigenen Geburtstag. Denn das ist für ihn das größte Glück: Freude zu verschenken und die Kinderaugen strahlen zu sehen.

Kennen Sie schon diese Stücke?

pinocchio

Pinocchio - Das Musical


was-soll-das3x

Ich weiss nicht, was soll es bedeuten


Lauter Weihnachtsmänner | © Jamrooferpix | Cantus Theaterverlag

Lauter Weihnachtsmänner


der_junge_der_keinen_namen_hatte

Der Junge, der keinen Namen hatte