Lust - Eine lächerliche Tragödie | Cantus Theaterverlag

Neu im Theaterverlag “Lust – Eine lächerliche Tragödie”

Bei dem Stück handelt es sich um eine nicht eben häufige Mischung zwischen Tragödie und Komödie. Vor dem Hintergrund des vorfaschistischen Italien erleben wir den Geschlechterkampf des Großdichters d’Annunzio mit seiner Muse Duse, die, mit ihm in einer Villa am Gardasee lebend, sich im Laufe des Stückes von ihrem Geliebten emanzipiert.

Doch je mehr sich ihr Verhältnis verschlechtert, desto leidenschaftlicher hängt er an seinem Traum. Er will noch einmal an seine große Zeit anknüpfen, da er italienischer Großdichter und Kriegsheld in einem war. Zum Anlass wird das Auftauchen eines jungen Poeten und Sängers namens Andre Heller, der ein Grundstück in der Nachbarschaft erworben hat und jetzt ins Marketing einsteigt. Er braucht d’Annunzio und d’Annunzio braucht ihn. So beschließt man, sich gegenseitig bei der Verwirklichung der Träume zu helfen. Zwei Traumtänzer. Bis zum bitter-süßen Ende. Bis es einen Knall gibt.


Das tragikomische Stück Lust – Eine lächerliche Tragödie finden Sie in den Theatertexten des CANTUS Verlag.

zurück zur Übersicht