Klaus Christian Schreiber | Cantus Theaterverlag

KLAUS CHRISTIAN SCHREIBER

Nach seinem Studium an der Westfälischen Schauspielschule Bochum wurde Klaus Christian Schreiber 1985 an das Thalia Theater in Hamburg geholt. Er spielte in der Uraufführung von “The Black Rider” (Robert Wilson/Tom Waits), ging mit der Produktion 1991/92 auf Welttournee und gastierte mit „PoeTry“ (Lou Reed) in New York. Für die Verdi-Tenor-Arien aus „Don Carlo“, „Othello“ und „Aida“ als Max in „Lend me a tenor“ nahm er 1991-1993 Gesangsstunden bei Prof. Hans Kagel von der HfMT-Hamburg.

Es folgten Festengagements am Staatstheater Stuttgart und am Düsseldorfer Schauspielhaus. Er spielte große klassische Rollen wie Hermann in Kleists „Hermannsschlacht“ und begeisterte das Publikum als Mackie Messer in der „Dreigroschenoper“, als Piquillo in Offenbachs “Périchole”, und als Leopold „Im Weißen Rössl“.

Zehn Jahre wurde er als Henry Higgins in „My fair Lady“ am Staatsoper Hannover gefeiert und acht Jahre spielte er mit Jan Josef Liefers und Stefan Kurt in Jürgen Flimms Kult-Inszenierung “Satiesfactionen” an der Staatsoper Berlin.

Von Beginn seiner Schauspielkarriere begleiten Klaus Christian Schreiber Gesangsrollen in Musical und Operette und nachdem er 1997- 2000 die Musical-Studenten der Folkwang-Hochschule in Essen unterrichtet hatte, wurde er als Schauspiellehrer und Regisseur ans Opernstudio der Staatsoper Berlin geholt, wo er seit 2011 unterrichtet, Liederabende erarbeitete und u.a. “Liebst du mich und andere Fragen” für die Werkstatt inszenierte.

Seit 2012 arbeitet Klaus Christian Schreiber als Theater- und Musiktheaterregisseur, inszenierte an der Staatsoper Berlin u.a. “Lectures about nothing” von Cage, am Staatstheater Braunschweig “Die lustige Witwe” von Lehár und “Nabucco” von Verdi, am Staatstheater Darmstadt “Frau Luna” und am Theater Bielefeld das Musical “Die spinnen, die Römer” von Sondheim und die Komödie „Der nackte Wahnsinn“ von Michael Frayn.

Parallel zum Theater drehte Klaus Christian Schreiber für deutsche Film und Fernsehproduktionen, für die BBC und das französische Kino. Er schrieb Drehbücher für die Filme MYRIAM (Studio Hamburg) und DER EIN EURO CLIP (Little Shark Entertainment) und übernahm dabei auch die Regie.

Für seine Theaterstücke „social flat“ und „Raum ohne Fenster“ erhielt er 2010 den Stuttgarter Dramatikerpreis und 2011 den Augsburger Dramatikerpreis.

Alle Stücke des Autors / Komponisten:


Hochzeitssuite im HOTEL D'HIVER City | Cantus-Theaterverlag

Hochzeitssuite im HÔTEL D’HIVER City