Der CANTUS Theaterverlag bietet mit seinen über 500 Theaterstücken eine breite Vielfalt für alle Generationen.Theatertexte und Musicals für große und kleine Bühnen. Theaterstücke und Musiktheater für Amateurtheater-, Schultheater-, Freilicht- und professionelle Theaterbühnen. Pandemie­kompatible Theaterstücke (kleiner Besetzung und Soli).

 

Die Irrenden | © 1abilder | Cantus Theaterverlag

Wochen Highlight 17.01.2022

Die Irrenden

Hier endet der seltsame Weg eines fragwürdigen Charakters, dem vieles auf den Kopf gestellt, nur noch weniges freundlich, aber alles unsicher erscheint. Richard führt ein Leben auf dünnem Eis. Und zu seinem Nachteil mag er die Menschen nicht. Mit Ausnahme der ausgekochten Nixe Ursula. Das Eis bricht. Aus dem Grab

 

Stücke des Monats

Frau Notenschreck, wir sind mal weg | Cantus Theaterverlag

Frau Notenschreck, wir sind mal weg!

A: Martina Göhring
60–80 Min.

Die närrische Verwandtschaft | © Mainblick/Pixabay | Cantus Theaterverlag

Die närrische Verwandtschaft

A: Thomas Gehring
30–50 Min.

Die Suche nach der goldenen Kugel | Copyright Ernst Dittmar/Pixabay | Cantus Theaterverlag

Die Suche nach der goldenen Kugel

A: Hedi Bumiller
D: 7
30–50 Min.

Die Lausigkeit der Liebe, des Lasters und der Lust

A: Klauspeter Bungert
D: 5 / H: 3
120–150 Min.


 

 

Spotlight

CANTUS Autor

Andreas Schmidt-Hartmann

Andreas Schmidt-Hartmann lebt und wirkt in Berlin als Chorleiter, Komponist und Workshopleiter. Bei seinem Kinderchor “Friedrichshainer-Spatzen” stehen Groove und Bewegung im Mittelpunkt. CDs und Noten zu ihren Hits wurden veröffentlicht. Er leitete verschiedene Ensemble und Chöre; aktuell sind es der “Berliner Soulchor” und der „Discochor“. Nach dem Musikgymnasium in Wernigerode

Nathalie Hoyer | Cantus Theaterverlag

CANTUS Autor

Nathalie Hoyer

Nathalie Hoyer absolvierte ihr Jazz- und Popgesangstudium an der Hochschule für Musik in Mainz. Dort hatte sie unter anderem Unterricht bei Alexander Gelhausen (Gesang), Manfred Billman (Gesang) und Professor Jesse Milliner (Arrangement) und konnte schon während des Studiums mit ihren Eigenkompositionen sowohl den renommierten Pfalz-Preis für Musik als auch den


 

10 Jahre CANTUS – Verlag für Theater, Musicals, Musik & Film