HYDE Park | CANTUS Theaterverlag
Freilichttheater, Schultheater, Theater / Drama

HYDE PARK

Autor: Markus Lägeler
Orchestrierung: keine
Besetzung: Damen 6 / Herren 6
Dauer: 60–80 Min.

Cantus Empfehlung: HYDE PARK ist ein Stück, das sehr einfach umgesetzt werden kann und auf die verschiedensten Themen aufmerksam macht. Dies kann für die eigene Meinungsbildung eine Unterstützung sein, da verschiedene Blickwinkel und Perspektiven möglich sind und zur Diskussion anregen. Die Protagonisten können mit zwölf Darstellern gespielt werden oder nur mit zwei – daher ist dieses Stück in der Besetzung sehr flexibel und benötigt auch kein Bühnenbild. Thematisch ist dieses Stück sehr gut für Jugendliche und junge Erwachsene geeignet, die auf dem Weg in ein selbständiges Leben sind und mit den unterschiedlichsten Herausforderungen der Welt und Gesellschaft konfrontiert werden.

Kurzbeschreibung

Das Stück HYDE PARK spielt an Speakers’ Corner im Londoner Hyde Park. Die unterschiedlichsten Menschen mit verschiedensten Hintergründen tragen ihre Themen vor und möchten auf Probleme der Welt und Gesellschaft aufmerksam machen. Durch die Vielfalt der Themen werden vielfältige Blicke und Perspektiven geschaffen, die zum Nachdenken anregen und die eigene Meinungsbildung fördern können.

Besetzung/Rollen/Charakter

6 Männer, 6 Frauen, mind. je 1

Bühnenbild/Inszenierung

Ein Bühnenbild ist nicht erforderlich. Ein kleines Podest oder ein Rednerpult kann eingesetzt werden.

Ausführliche Synopsis

Zwölf Protagonisten setzen sich für ihre Interessen und Themen ein.

Agatha Sullivan setzt sich für den allgemeinen Klimaschutz ein und bringt die Nachteile und Folgen vor. James Walker erzählt seine Lebenssituation als Sozialhilfeempfänger und möchte auf die Ungerechtigkeiten der Welt aufmerksam machen. Dorothy Bennett ist Krankenschwester und beklagt sich über die miserablen Zustände im Gesundheitssystem. Angus MacArran plädiert für die Unabhängigkeit Schottlands. Und Gladys Stewart zeigt den Missbrauch von Alkohol und seinen Folgen auf. Ethan Harrison ist ein ruhiger Mensch, der sich selbstlos für den Tierschutz einsetzt und die Zerstörung der Wälder verhindern möchte. Lilian Kennedy ist eine glühende Kämpferin für Frauenrechte, während Harry Davis an eine außerirdische Machtübernahme glaubt. Ellen Lloyd beschäftigt die immer stärker werdende Diskriminierung in der Gesellschaft und Jack Taylor möchte die Bedingungen im ÖPNV verbessern. Jane O’Brian macht die allgemeine Hunger-Situation auf der Erde deutlich sowie in welcher Verschwendung teilweise gelebt wird. Und schließlich erläutert Alex Mitchell sein Verständnis von Freiheit.

Kennen Sie schon diese Theaterstücke?

Rudi, Susanne und Tante Friedas Ableben | Cantus Theaterverlag

Rudi, Susanne und Tante Friedas Ableben


Die Schmeißfliegen


Das Geheimnis des Theaters | Cantus Theaterverlag

Das Geheimnis des Theaters


Anno 1791