Muscial for one | © Victoria Borodinova - Виктория Бородинова / Pixabay | CANTUS Theaterverlag
Familienmusical, Musical / Musiktheater, Pandemiekompatible Theaterstücke, Schulmusical

Musical for one

Oder als die Prohibition lernte, dass mit Alkohol doch alles leichter geht …

Autor: Werner Alince, Otto Scholtze, Isabella Ošaben
Musik: Peter Branka
Orchestrierung: keine
Besetzung: Damen 1
Dauer: 90–110 Min.
UA: April 2019, Kleiner Saal des Wiener Metropol Theaters, Voraufführung in Gasthuber's Theater
DE: April 2019, Kleiner Saal des Wiener Metropol Theaters, Voraufführung in Gasthuber's Theater

Eine etwas anderen Geschichte, die zur Zeit des amerikanischen Alkoholverbotes geschehen ist. Eine Parodie auf die 20-er Jahre spannend, humorvoll und sexy. Alles vereint in einer kabarettistischen One-Woman Show.

Das Musical – Kabarett ist ideal für die Corona Zeit, da eine einzige Darstellerin das gesamte Stück singt spielt und tanzt und nur ein Pianist für die Begleitung nötig ist. Das Stück ist aus dem ebenfalls im Cantus Verlag erschienenen großen Bühnenmusical „Thompson Refrain“ entstanden, wobei die durch Budgetkürzungen einzig übrig gebliebene Nachtclubsängerin Linda Katjanu die Story des Musicals erzählt, andeutungsweise spielt und tanzt und fast alle Lieder, ob männlich weiblich, Duette oder Chornummern selbst singt. Sie hat nur Requisiten zur Verfügung um die Charaktere auszudrücken.

Auf keinen Fall darf das Stück von einem männlichen und einem weiblichen Darsteller gemeinsam gespielt werden, da sonst die ganze Skurrilität des Stückes verloren geht und ein normaler Musicalabend daraus wird.

Besetzung/Rollen/Charakter

Nur eine Dame: Linda Katjanu, die das ganze Stück in unterschiedlichsten männlichen und weiblichen Rollen bestreitet. Soll gut tanzen und singen und Dialoge kabarettartig präsentieren können.

Bühnenbild/Inszenierung

Ein Bühnenbild ist nicht nötig.

Die Darstellerin erzählt den Zusehern wie man sich den Club vorzustellen hat. Idealerweise sollte der Pianist stilecht auf einem Pianino auf der Bühne spielen, aber auch ein Keyboard tut es zur Not.

Diverse Requisiten für die Charakterisierung der Darsteller in die Linda Katjanu schlüpft (verschiedene Hüte, Schnurrbart, Fächer, Sonnenbrillen) müssen vorhanden sein.

Autoren:

  • Werner Alince
  • Co-Autoren: Otto Scholtze und Isabella Osaben

Besetzung:

  • eine Dame, die gut singen, schauspielen und tanzen kann

Orchestrierung:

  • keine
  • nur Klavierbegleitung
  • Es liegen dem CANTUS Theaterverlag Klavierplaybacks in verschiedenen Tonarten vor.

Ausführliche Synopsis

Das Musical – Kabarett ist ideal für die Corona Zeit, da eine einzige Darstellerin das gesamte Stück singt spielt und tanzt und nur ein Pianist für die Begleitung nötig ist.

Das Stück ist aus dem ebenfalls im Cantus Verlag erschienenen großen Bühnenmusical „Thompson Refrain“ entstanden, wobei die durch Budgetkürzungen einzig übrig gebliebene Nachtclubsängerin Linda Katjanu die Story des Musicals erzählt, andeutungsweise spielt und tanzt und fast alle Lieder, ob männlich weiblich, Duette oder Chornummern selbst singt. Sie hat nur Requisiten zur Verfügung um die Charaktere auszudrücken.

Auf keinen Fall darf das Stück von einem männlichen und einem weiblichen Darsteller gemeinsam gespielt werden, da sonst die ganze Skurrilität des Stückes verloren geht und zu einem banalen Musicalabend wird.

Das Stück, eine Komödie, handelt von einem Nachtclub in den USA zur Zeit der Prohibition, als ein  Bandenboss sich in das Geschäft brachial hinein drängen will und die friedlichen Clubbetreiber gezwungen werden sich zur Wehr zu setzen.

Den näheren Inhalt und auch die Musikbeispiele kann man dem MusicalThompson Refrain“ entnehmen.

Das Stück in dieser Fassung ist halb Musical, halb Kabarett und die Darstellerin kann tagespolitische Ereignisse anpassender Stelle ins Stück einarbeiten ebenso wie Passagen kabarettartig ausbauen und manche Aussagen weiter ausführen. Eine Wort für Wort exakte Widergabe des Textes ist nicht nötig.

Falls jemand das Stück nicht mit Klavier, sondern Orchesterplayback aufführen will, so ist das Playback ebenfalls über den Cantus-Verlag unter „Thompson Refrain“ Musical zu beziehen.

Presse

U.a. Niederösterreichische Nachrichten, NÖN 17. Woche 2019.

Hörprobe

Video

Kennen Sie schon diese Theaterstücke?

Die KernPhysiker Lise Meitner & Neffe - Ein 2-Personen-Stück | Copyright Gerd Altmann/Pixabay | Cantus Theaterverlag

Die KernPhysiker - Lise Meitner & Neffe


Comeback für Noah | Komödie für einen Schauspieler | CANTUS Theaterverlag

Comeback für Noah


Heidi | Copyright Zagorodnaya | Cantus Theaterverlag

Heidi - Das Musical


Dinge, die da kommen | Cantus Theaterverlag

Dinge, die da kommen